Audio

Felix Stalder: Vergessene Zukunft

Das Internet wird heute von riesigen zumeist amerikanischen Konglomeraten bestimmt: Google, Facebook, Amazon und Apple. Sie entscheiden nicht nur was wir finden, sondern auch was wir lesen, hören und sehen und was unsere Freunde lesen sehen und hören. Sie formatieren in einem gewissen Sinn unsere Wahrnehmung. Das war nicht immer so: In der Pionierzeit des Internets Mitte der 90er Jahre hat man sich ganz intensiv gefragt, wie diese Fragen beantwortet werden können. Und ein Blick auf diese Zeit ermöglicht neue Antworten auf die Grundfragen heute. Ein aktuelles Buch, das bei transcript in Bielefeld erschienen ist, leistet einen wichtigen Beitrag zu dieser Diskussion. Es heisst "Vergessene Zukunft. Radikale Netzkulturen in Europa" und wurde von Felix Stalder und Clemens Apprich herausgegeben. Dominik Landwehr hat sich Felix Stalder, einem der beiden Herausgeber unterhalten. Länge: 20 Minuten.

Mehr Audios
Audio

Jugend digital

Die Schweizer Jugend tickt digital. Was heisst das für Eltern und Lehrer?

Audio

Daniel Seitz: Jugend hackt

Wie können Jugendliche einen kritischen und selbstbewussten Umgang mit der digitalen Welt lernen?

Audio

Museum Hack

Wie bringt man mehr Leute ins Museum? Der Amerikaner Nick Gray hat eine überraschende Antwort.