home
programm
multimedia
blog
agenda
newsletter
links
void
referenten
programmarchiv
books
about

Provokation als Prinzip – John Cage und die Künste

# Andres Bosshard, Peter Kraut, Iris Rennert



 
Di 30. Okt 2012 20.00 Uhr | zürich
 

Zum 100. Geburtstag des vielseitigen amerikanischen Komponisten John Cage diskutieren zwei Künstler und ein Musikspezialist über die Bedeutung dieses ungewöhnlichen Musikers. Das Gespräch findet an einem symbolträchtigen Ort statt: im Zürcher Cabaret Voltaire. John Cage war zu seiner Zeit mit den Künstlern von Dada und Fluxus im intensiven Austausch.

«4'33"»: So heisst eines der berühmtesten und provokativsten Werke der Musik des 20. Jahrhunderts. «4'33"» ist nichts anderes als 4 Minuten und 33 Sekunden Stille. Geschrieben hat es der amerikanische Komponist John Cage – am 5. September wäre der 1992 verstorbene Künstler 100 Jahre alt geworden. John Cage gehört zu den wichtigsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Sein Einfluss geht weit über die Musik hinaus: Sein Gedankengut hat die bildende Kunst geprägt, daneben hat sein OEuvre aber auch die Popmusik, die DJ-Kultur und die Medienkunst beeinflusst.

Das Cabaret Voltaire in Zürich ist darum der ideale Ort, um über John Cage und seine Bedeutung zu diskutieren. Unter der Leitung von Dominik Landwehr vom Migros-Kulturprozent diskutieren: Andres Bosshard, Klangkünstler aus Zürich, der Berner Musikdozent Peter Kraut sowie Iris Rennert, Musikerin und Medienkünstlerin aus Biel und Zürich. Der Musiker Andres Bosshard wird das ungewöhnliche Stück «4'33"» von John Cage auf der Querflöte aufführen.


Biographie Andres Bosshard
Andres Bosshard (*1955) studierte Musik und Kunstgeschichte und arbeitet heute als freier Klangkünstler. Gleichzeitig ist er Dozent für Musik und Medienkunst an der Zürcher Hochschule der Künste ZHdK. Bosshard war 2002 Leiter des Klangturmes an der Schweizer Landesausstellung expo.02 in Biel. Er hat verschiedentlich Projekte mit dem Migros-Kulturprozent realisiert zum Beispiel mit seiner Klangverwirbelungsmaschine ‚Rotobossophon‘. Der Künstler beschäftigt sich intensiv mit dem Klang der Stadt und hat in diesem Kontext 2009 das Buch „Klang hören. Klangspaziergänge durch Zürich“ publiziert.

Biographie Peter Kraut
Peter Kraut (* 1965) hat Geschichte, Soziologie und Politologie studiert und ist heute stellvertretender Leiter der Musik der Hochschule der Künste Bern (HKB). Peter Kraut hat die grosse John Cage Ausstellung „A house full of music“, die diesen Sommer in Darmstadt zu sehen war, mitgestaltet. Er war selber mehr als 20 Jahre als Vermittler im Bereich zeitgenössischer Musik und Clubkultur tätig und hat 2012 das Buch „Kunstmusik, Sounddesign und Popkultur“ geschrieben.

Biographie Iris Rennert
Iris Rennert (*1968) hat in Biel Musik mit dem Schwerpunkt Gesang studiert. In Bern vertiefte sie ihre Ausbildung im Bereich Musik und Medienkunst und ist seither oftmals in interdisziplinären Projekten engagiert. Für den Schweizer Pavillon an der Weltausstellung 2005 im japanischen Aichi hat sie die Klanglandschaft gestaltet. Iris Rennert hat bei verschiedenen Projekten des Migros-Kulturprozent mitgemacht und vermittelt im 2006 publizierten Buch „Home Made Sound Electronics“ Ideen zum Thema Hardware-Hacking und Circuit Bending. Sie ist auch Mitglied der Jury des Jugendwettbewerbs bugnplay.ch des Migros-Kulturprozent.





squares
DE
 
FR
       
   
 
 
       
   
 
 
       

  LINKS  
  # Homepage Andres Bosshard
  # Science & Future Photogallery
  # Website von Iris Rennert
     
     
  VERANSTALTUNGSORTE  
     
  # zürich - cabaret voltaire  
  Spiegelgasse 1 - 8001 Zürich
P 043 / 268 57 20 http://www.cabaretvoltaire.ch
Verantwortlich: Philipp Meier