Tholen Georg Christoph

Jg. 1948. Seit 2001 Ordinarius für Medienwissenschaft mit kulturphilosophischem Schwerpunkt an der Universität Basel. Studium der Philosophie, Soziologie und Psychologie an den Universitäten Bonn,Köln, Marburg und Hannover. 1980-2000 Lehrbeauftragter für Kulturphilosophie und Medientheorie u.a. an den Universitäten Berlin, Bremen, Frankfurt a. M., Kassel, Klagenfurt, Berlin und Lüneburg. Forschungsschwerpunkte: Grundlagen der Medientheorie, Zeit und Raum, Aisthesis und Medialität, Erinnern und Vergessen. Er ist einer der Pioniere einer deutschsprachigen kulturwissenschaftlich geprägten Medienwissenschaft, die ab den 1980er Jahren zunehmend populär wurde und technische Medien, vor allem den Computer und das Digitale ntersucht.

Ausserdem
Ausstellung

Agnes Meyer Brandis

Die erste Einzelausstellung der deutschen Künstlerin in der Schweiz.

Basel