03.02.10 11:29

rebell.tv: Vom Blog zum Buch

seydel-jan2010-007-pano.jpg

"Die Form der Unruhe" heisst ein dickes Buch, das rebell.tv im Herbst 2009 vorgelegt hat. Erstaunlich daran ist die Tatsache, dass es von zwei Personen stammt, die bisher primär mit ihren Blogs in Erscheinung getreten sind: Tina Piazzi und Stefan M.Seydel. Im digital brainstorming Podcast erklärt Stefan M.Seydel warum das so ist.

Schwergewichtig ist es, das Buch "Die Form der Unruhe" - und zwar formal aber auch inhaltlich: 500 Seiten, die Waage zeigt 1.736 kg Gewicht an. Immerhin ist ein Grossteil davon Bild-Dokumentation, sprich Screenshots aus hunderten von Interviews, die Stefan M.Seydel im Lauf der letzten Jahre gemacht hat. Zu entdecken: Bekannte und Unbekannte. Und die selbstdarstellerische Seite des Interviewers.

Dazu eine Reihe von grundsätzlichen Texten - unter anderem. Bazon Brock und Dirk Baecker. Interessant auch die Stichworte, die jeweils auf ein bis zwei Seiten erörtert werden. Titel etwa" "Das Recht zum Dreinreden, Liberale Weltverbesserung, das Unbehaben in der Internet-Kultur".

Im Klappentext schreiben die Autoren:

"Die Unruhe ist evident: Massenmedial, im Umgang mit Information, in der Art und Weise der Wissensproduktion. Mit den rasanten Entwicklungen der Kommunikationstechnologien hat auch die Geschwindigkeit und Radikalität sozialer Veränderungen zugenommen. Diese verstörende wie kreative Unruhe ist das Feld und Interesse von rebell.tv, einer internetbasierten Experimentier-, Entwicklungs- und Kommunikationsplattform im »German-speaking Part of Europe«. Im Zentrum der Arbeit stehen Fragen der individuellen und gesellschaftlichen Verantwortung bezüglich der Gestaltung des Zusammenlebens und der persönlichen Freiheit. Mit Band 1 von "Die Form der Unruhe" legt rebell.tv eine erste Werkschau "Vom Buchdruck zum Computer" vor. Das Buch versteht sich als ein "Statement": Die aktuellen Herausforderungen lassen sich nicht mehr nur über herkömmliche Logiken der Wissensproduktion und -distribution oder Konventionen journalistischer Informationsverarbeitung bewältigen. Band 1 ist ein Zwischenbericht der Suche nach einer Methodologie, mit der tradierte Qualitätsansprüche unter den Bedingungen der Informationsüberflutung realisiert werden können: Durch einen spezifischen Umgang mit der Unruhe. Im Zentrum steht nicht mehr die Aufarbeitung, sondern die Prozessierung von Informationen: Der Kontext ist die Botschaft!"

Das Buch ist beim Junius-Verlag erschienen und kostet offiziell Euro 29.90 / CHF 49.00.

Gespräch mit Stefan M.Seydel - als digital brainstorming Podcast

rebell.tv





Publiziert von Sternenjaeger am 03.02.10 11:29 in der Kategorie

< Älterer Beitrag | Neuerer Beitrag >