03.05.17 07:51

HeK Basel sammelt Medienkunst

Das Haus für elektronische Künste HeK in Basel zeigt seit kurzem historische Arbeiten der Schweizer Medienkunst.
2107_hek-basel-aussen-a.jpg

Wie kann man Medienkunst sammeln? – Die Frage ist alles andere als banal, denn Medienkunst benutzt elektronische Medien, Computer, Software, Bildschirme und Projektoren. Software und Geräte sind einem hektischen Wandel unterworfen und stellen Sammlungen vor fast unlösbare Aufgaben. Das Haus für elektronische Künste HeK in Basel dokumentiert und sammelt mit Unterstützung des Bundesamts für Kultur BAK und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Dokumentation der Kunst und Kulturgeschichte der Schweiz. Sabine Himmelsbach erklärt digital brainstorming Podcast die Hintergründe und Perspektiven dieser ungewöhnlichen Sammlung. Das Gespräch entstand am 7. April 2017.


Audio-Podcast: Dominik Landwehr unterhält sich mit Sabine Himmelsbach
zur Medienkunst Sammlung des HeK Länge 23 Minuten.





Publiziert von Sternenjaeger am 03.05.17 07:51 in der Kategorie lesen

< Älterer Beitrag | Neuerer Beitrag >