Audio

VR-Rekonstruktion bietet auch Chancen für die Kunst

Virtual Reality hat ein grosses Potential in der Archäologie wenn es um die Rekonstruktion von zerstörten Kulturgütern geht. Mit digitalen 3D-Modellen steht der Kunst aber auch neuartiges Datenmaterial zur Verfügung, das mit Remix verändert werden kann. In der Panel-Diskussion vom 27.Juni 2019 wurde das Potential ausgelotet. Gäste waren: Nora Al-Badri, Künstlerin, Zürich & Berlin; Brendan Cormier, Kurator Victoria & Albert Museum London; Patrick M. Michel, Archäologe, Universität Lausanne; Barry Threw, #newpalmyra, San Francisco; Christine Schranz, Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW Basel; Moderation Dominik Landwehr, Migros-Kulturprozent. Länge 65 Minuten.

Mehr Audios
Audio

Bruno Stanek: Unser Mann im Mond

Das grösste Medienereignis seiner Zeit: Die Mondlandung vor 50 Jahren. Der Fernseh-Kommentator Bruno L.Stanek erinnert sich.