Slide
Slide
Slide

Book

Musik aus dem Nichts – Die Geschichte der Elektroakustischen Musik in der Schweiz

Artist / Referent

Bruno Spoerri

Veranstaltungen

Do 23. September 2010, 18:30, zürich

Die elektronische Musik wurde nicht in der Schweiz erfunden. Aber Schweizer Musiker nahmen die vielversprechenden Entwicklungen mit grossem Interesse auf. Das zeigt eine umfangreiche Publikation, die Bruno Spoerri – selber ein Pionier der elektroakustischen Musik – herausgegeben hat.

18 Autorinnen und Autoren zeichnen in dieser Publikation erstmals die schwierige und an Rückschlägen reiche Geschichte der elektroakustischen Musik in der Schweiz von den frühen Vorläufern bis zur heutigen Allgegenwart in der populären und experimentellen Musik nach. Die dem Buch beigelegte CDrom enthält ein biografisches Lexikon und ergänzende Dokumente. Herausgeber ist Bruno Spoerri im Auftrag des Institute for Computer Music and Sound Technology Zürich ICST. Das ICST gehört zur Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK).

DO 23. September 2010, ab 18:30 Uhr, Cabaret Voltaire, Zürich:

18:30 Uhr Buchpräsentation:
Begrüssung Germán Toro-Pérez, Institutsleiter ICST, ZHdK
Lucas Bennett befragt Herausgeber Bruno Spoerri

Apéro mit musikalischer Umrahmung von Paul Gredinger (Formanten I + II), Marcus Maeder und Tomas Korber

ab 20:00 Uhr Live-Musik:
Bruno Spoerri - Improvisation mit analogen Synthesizern
Norbert Möslang - geknackte Alltagselektronik
Tomas Korber - Gitarre, Elektronik
Günter Müller - ipod, Perkussion, Elektronik


Buch inkl. CDrom, 408 Seiten, ca. 100 Abb., Verkaufspreis ca. CHF 58.00 / EUR 38.50, ISBN 978-3-0340-1038-2

Ausserdem
Workshop

Immersive Lab Workshop

Programmieren und Experimentieren mit einer interaktiven Klang- und Videoinstallation