Franke Herbert W.

Er ist wohl der am meisten gelesene Science Fiction Autor im deutschsprachigen Raum: Herbert W. Franke. 1927 geboren, feierte er 2017 seinen 90. Geburtstag. Sein letzter Roman, „Flucht zum Mars“, erschien 2007. Herbert W. Franke schöpft nicht nur aus seiner Phantasie, sondern auch aus seiner Erfahrung als promovierter Physiker und seiner Leidenschaft als Höhlenforscher. Herbert W. Franke engagierte sich schon früh für Computerkunst und – Grafik und gehörte 1979 zu den Gründern der Ars Electronica, dem renommierten jährlichen Festival für Kunst, Technologie und Gesellschaft. (Zuletzt überarbeitet am 4.9.2017 DR)

Ausserdem
Performance

Initiation

Zwei Abende für Grenzerfahrungen zu der Beziehung von Mensch und Maschine. Im Zentrum steht Initiation, ein Pendel der Westschweizer Künstler encor.studio. Um das Pendel herum kreisen diverse Installationen, Performances und experimentelle Musikeinlagen.

Rote Fabrik
Workshop

Immersive Lab Workshop

Programmieren und Experimentieren mit einer interaktiven Klang- und Videoinstallation. Auf Profis und Anfänger ausrichtet.

Zürcher Hochschule der Künste ZHdK
Aktionstag

Wikipedia besucht die Migros

Wie schreibt man einen Wikipedia-Artikel? - Ein öffentlicher Workshop zeigt, wie es geht.

Zürich